Trommelworkshop mit Pape Seck & Antoine Duijkers

am Samstag 20. und Sonntag 21. Mai 2017 gebe ich zusammen mit dem Meistertrommler Pape Seck aus Senegal einen  afrikanischen Trommelworkshop! 

Pape Seck ist ein großartiger Trommler und ich freue sehr mit ihm zusasmmen zu arbeiten. Er hat eine tolle Energie und kann jeden mit seinen Künsten begeistern!

Für wen?

Der Workshop ist für jeden geeignet (Anfänger, Gelegenheitstrommler und Fortgeschrittene). Die traditionelle afrikanische Musik beinhaltet unterschiedliche Stimmen mit jeweils einem eigenen Schwierigkeitsgrad! Im Workshop geht es vor allem darum, sich auf die Musik einzulassen, zusammen zu spielen, zuzuhören und vor allem Spaß zu haben ;).

Vorher wird es ein kleines Einführungskonzert geben, bei dem wir unterschiedliche Rhythmen spielen, die zum Tanzen einladen! (Siehe Video unten)

Wenn ihr/du dabei sein möchtet oder Fragen habt, schreibt mir einfach.  Wir haben noch freie Plätze!

====>  Falls ihr auch jemanden kennt, der/die sich dafür begeistern würde, gerne weitersagen! :) <====

Wann?

Samstag 20. Mai                                                           Mai  Sonntag  21. Mai
– Djembe Kurs 14h30 bis 16h30                                 – Djembe kurs  12h30 bis 14h30
– Sabar Kurs 17h00 bis 19h00                                     – Sabar kurs 15h00 bis 17h00

Wo?

Art Olive Komplex, Kulturoase                                                                                                                                                                Hospeltstraße 65, 50825 Köln                                                                                                                                                     (Parkplätze vorhanden)

Lasst es euch nicht entgehen, Pape Samory Seck einmal live zu erleben und mitten in Köln ein bisschen Senegal zu erleben!
Ich freue mich darauf, euch dort begrüßen zu dürfen.

Toller Zeitungsbericht bei „Kulturzeitschrift.at“!!

Und schon wieder ein tolles Konzert mit Filippa & Antoine! Dieses Mal im Vorarlbergmuseum in Bregenz. Und dann auch schon nach zwei Tagen unsere erste Zeitungskritik:

Der Ungewissheit vertrauend, jeden Moment emotional ausgestaltet – Die Jazzsängerin Filippa Gojo faszinierte mit einer bewundernswerten Ausdruckskraft

Einmal im Monat wird das vorarlberg museum zu einem Treffpunkt für Jazzbegeisterte. Der Einladung von Filippa Gojo folgten viele, denn die aus Bregenz stammende Sängerin hat mit ihrer sinnlichen und energiegeladenen Musik bereits eine Karriere gestartet und viel Anerkennung gefunden. Geerdet und ganz bei sich selbst, höchst originell mit Vokalisen und Wortdeutungen spielend und souverän als Duopartnerin mit dem holländischen Perkussionisten Antoine Duijkers, zog sie die Zuhörenden in ihren Bann.

Filippa Gojo geht als Jazzsängerin einen individuellen Weg. Wer sie einmal erlebt hat, vergisst die natürlich und sympathisch agierende Sängerin nicht so schnell wieder. Sie hat einen unverkrampften Zugang zur musikalischen Gestaltung, reduziert die Linien auf das Wesentliche und steigert genau damit die Intensität der Deutungen. […]

Silvia Thurner – www.kulturzeitschrift.at


Unter www.kulturzeitung.at könnt ihr den kompletten Artikel lesen.